Download
Anordnungsmodell-Krankenkassen-Tarife -
Adobe Acrobat Dokument 78.2 KB

verhinderungsfall text von praxis am albis .ch

 

Verhinderungsfall

Termine müssen im Verhinderungsfall spätestens 24 Stunden vorher abgesagt werden, ansonsten

wird die Zeit - unabhängig vom Verhinderungsgrund oder Nichterscheinens - verrechnet und die Kosten

müssen Sie selbst tragen. Die Kosten für nicht fristgerecht abgesagte oder versäumte Termine gehen

nicht zu Lasten des Krankenversicherers.

 

  • Termine müssen im Verhinderungsfall spätestens 36 Stunden vorher abgesagt werden, ansonsten

    wird die Zeit - unabhängig vom Verhinderungsgrund oder Nichterscheinens - verrechnet und die Kosten

    müssen Sie selbst tragen. Die Kosten für nicht fristgerecht abgesagte oder versäumte Termine gehen

    nicht zu Lasten des Krankenversicherers.

 

 

  • Termine müssen im Verhinderungsfall spätestens 36 Stunden vorher abgesagt werden, ansonsten

    wird die Zeit - unabhängig vom Verhinderungsgrund oder Nichterscheinens - verrechnet und die Kosten

    müssen Sie selbst tragen. Die Kosten für nicht fristgerecht abgesagte oder versäumte Termine gehen

    nicht zu Lasten des Krankenversicherers.

Download
Tariffs and Health Insurance - Psychotherapy Trendle - August 2022 - English
Tariffs and Health Insurance _Psychother
Adobe Acrobat Dokument 91.1 KB

 

Since the so-called prescription model has come into force in July 2022, there have been three different ways in which psychotherapeutic sessions in my practice can be paid for.

 

1) Self-payment

  • You pay for your treatment yourself. Payment is made by invoice handed directly to you.
  • Advantage: Uncomplicated, no doctors referral necessary, no psychiatric diagnosis necessary, no coordination with health insurance.
  • Disadvantage: You bear the full cost yourself.

2) Supplementary health insurance

  • If you have supplementary health insurance ("Zusatzversicherung") please check with your supplementary insurance company whether and to what extent they will contribute to the costs of your psychological counselling prior to starting treatment.

3) Basic health insurance (new prescription model since 01.07.2022)

  • Rates are set by the basic health insurance: 90% of the cost is covered by insurance, 10% have to be covered by the client (deductible).
  • Coverage by basic health insurance is only possible if you have a medical doctors referral (f.e. issued by your familiy doctor) prior to our first therapy session. 
  • A referral is usually only issued if there is an indication for psychotherapy, i.e. if you are suffering from a mental illness that requires treatment, you have a mental diagnosis and / or you have psychological complaints that can be improved by psychotherapy.
  • Limitation: Basic insurance covers 15 sessions, after which - if necessary - a further application for 15 sessions can be submitted. After 30 sessions an assessment by a psychiatrist is required to evaluate whether further treatment will be covered by the health insurance.

 

Important: Please bring your health insurance card to your first appointment.


Tariffs for self-paying clients/ clients with supplementary insurance

  • Individual sessions usually last 60 minutes and cost 190 CHF (my preparation and follow-up time are included in this rate).

o    Longer sessions are charged at 32 CHF per 10 minutes.

o    Couple sessions / family sessions usually last 80 minutes and cost 260 CHF.

o    Additional services in your absence (written reports, correspondences, telephone calls) are charged at 32 CHF per 10 minutes.

 

 

Cancellation Policy / the fine print

  • Cancellations made less than 36 hours prior to the appointment will be charged.
  • What is discussed in psychotherapy is kept strictly confidential. I am bound by doctor-patient confidentiality.
  • The initial consultation is also charged.
  • For psychotherapy sessions by phone or video-call, you agree to the privacy policy of the chosen video Video-call service provider. The responsibility for data protection remains with the client.
  • Communication channels and data protection: If you contact me via a messenger such as WhatsApp, Telegram or Signal, you thereby automatically allow me to send a reply on the same channel.  

24-8-22 korrektur denise!!!  notizen keep

  • satz denise zu selfe payment am schluss in handout
  • Please notice that treatment is generally not covered by basic health insurance without presence of a psychiatric diagnosis. In this case self-payment ist the only option available.

 

  • In case of last-minute cancellations and postponements less than 36 hours before the scheduled appointment, you will be charged for the missed session. (= gut)

gelöscht:

Please notice that treatment is generally not covered by basic health insurance without presence of a psychiatric diagnosis. In this case self-payment is the only option available.

 

Raus:

·         Payment is usually made by invoice directly by you ("tiers garant").

 

Raus:

  • Please notice that treatment is generally not covered by basic health insurance without presence of a psychiatric diagnosis. In this case self-payment is the only option available.

 

 

Ev raus?

o    Couple sessions / family sessions usually last 80 minutes and cost 260 CHF.

o    Normaler tarif 80min = 253.3 sfr

 

Ev Falsch: Cancellations made less than 36 hours prior to the appointment will be charged.

Gut: korrektur unverändert denise:

·         In case of last-minute cancellations and postponements less than 36 hours before the scheduled appointment, you will be charged for the missed session.

 

Doctors referral ohne apostrophe

Besser: medical doctors referral

 

 

Cost ist nie plural 

Download
3 Payment Methods - Tariffs - Health Insurance - Psychotherapy Trendle - July 2022 - English
Tarifs and Health Insurance - Psychother
Adobe Acrobat Dokument 72.9 KB

bezahlung version kurz ohne tarife = 3 wege zur bezahlung.. 

Download
3 Wege zur Bezahlung Ihrer Psychotherapie - Psychotherapie Trendle - ab Juli 2022
Infos zum neuen Anordnungsmodell - 1 Seite
Wie wird Psychotherapie bezahlt - Juli 2
Adobe Acrobat Dokument 65.0 KB

 24-08-22 bade

Since the so-called prescription model has come into force in July 2022, there have been three different ways in which psychotherapeutic sessions in my practice can be paid for.

 

1) Self-payment

  • You pay for your treatment yourself. Payment is made by invoice handed directly to you.
  • Advantage: Uncomplicated, no doctor's referral necessary, no psychiatric diagnosis necessary, no coordination with health insurance.
  • Disadvantage: You bear the full cost yourself.
  • Please notice that treatment is generally not covered by basic health insurance without presence of a psychiatric diagnosis. In this case self-payment ist the only option available.

2) Supplementary health insurance

  • If you have supplementary health insurance ("Zusatzversicherung") please check with your supplementary insurance company whether and to what extent they will contribute to the costs of your psychological counselling prior to starting treatment.

3) Basic health insurance (new prescription model since 01.07.2022)

  • Rates are set by the basic health insurance: 90% of the cost is covered by insurance, 10% have to be covered by the client (deductible).
  • Coverage by basic health insurance is only possible if you have a medical doctors referral (f.e. issued by your familiy doctor) prior to our first therapy session. 
  • A referral is usually only issued if there is an indication for psychotherapy, i.e. if you are suffering from a mental illness that requires treatment, you have a mental diagnosis and / or you have psychological complaints that can be improved by psychotherapy.
  • Limitation: Basic insurance covers 15 sessions, after which - if necessary - a further application for 15 sessions can be submitted. After 30 sessions an assessment by a psychiatrist is required to evaluate whether further treatment will be covered by the health insurance.

 

Important: Please bring your health insurance card to your first appointment.


 

Since July 2022, the so-called prescription model has come into force. There have been three different ways in which psychotherapeutic sessions in my practice can be paid for.

 

1) Self-payment

  • You pay for your treatment yourself. Payment is made by invoice handed directly to you.
  • Advantage: Uncomplicated, no doctor's referral necessary, no psychiatric diagnosis necessary, no coordination with health insurance.
  • Disadvantage: You bear the full cost yourself.
  • Please notice that treatment is generally not covered by basic health insurance without presence of a psychiatric diagnosis. In this case self-payment ist the only option available.

2) Supplementary health insurance

  • If you have supplementary health insurance ("Zusatzversicherung") please check with your supplementary insurance company whether and to what extent they will contribute to the costs of your psychological counselling prior to starting treatment.

3) Basic health insurance (new prescription model since 01.07.2022)

  • Rates are set by the basic health insurance: 90% of the cost is covered by insurance, 10% have to be covered by the client (deductible).
  • Coverage by basic health insurance is only possible if you have a medical doctors referral (f.e. issued by your familiy doctor) prior to our first therapy session. 
  • A referral is usually only issued if there is an indication for psychotherapy, i.e. if you are suffering from a mental illness that requires treatment, you have a mental diagnosis and / or you have psychological complaints that can be improved by psychotherapy.
  • Limitation: Basic insurance covers 15 sessions, after which - if necessary - a further application for 15 sessions can be submitted. After 30 sessions an assessment by a psychiatrist is required to evaluate whether further treatment will be covered by the health insurance.

 

Important: Please bring your health insurance card to your first appointment.


Since July 2022, there have been three different ways in which psychotherapeutic sessions in my practice can be paid for, as the so-called prescription model has come into force.

 

1) Self-payment

  • You pay for your treatment yourself. Payment is made by invoice handed directly to you.
  • Advantage: Uncomplicated, no doctor's prescription necessary, no psychiatric diagnosis necessary, no coordination with health insurance.
  • Disadvantage: You bear the full cost yourself.
  • Please notice that treatment is generally not covered by basic health insurance without presence of a psychiatric diagnosis. In this case self-payment ist the only option available.

2) Supplementary health insurance

  • If you have supplementary health insurance ("Zusatzversicherung") please check with your supplementary insurance company whether and to what extent they will contribute to the costs of your psychological counselling prior to starting treatment.

3) Basic health insurance (new prescription model since 01.07.2022)

Provided you meet the conditions it is possible that your basic health insurance will cover the costs of your therapy (minus the usual 10%).

  • You will need a medical referral for this option.
  • This doctors referral must be available before the first appointment that is to be reimbursed via the basic insurance.
  • The rates are set by the basic insurance. 90% of the costs of your outpatient psychotherapy are covered by the basic insurance, 10% are to be paid by you as a deductible.
  • Conditions: A referral for psychotherapy is usually only issued if there is an indication for psychotherapy, such as if you are suffering from a mental illness that requires treatment, you have a mental diagnosis and / or you have psychological complaints that can be improved by psychotherapy.
  • Limitation: Basic insurance covers 15 sessions, after which - if necessary - a further order for 15 sessions can be requested. After 30 sessions, an assessment by a psychiatrist is required, who will forward this information to your health insurance company to check whether further treatment will be covered.

 

Important: Please bring your health insurance card to your first appointment.


How to start Psychotherapy?

 It can take courage to seek help when you are dealing with crises or illnesses. As a psychologist, I support you in your stressful situation. 

During your first appointment, I will ask you some questions about your current life situation and you can tell me, what you struggle with right now. We can get to know each other, talk about what to expect from therapy, start planning if and how I can help you and start setting the goals for your therapy. If you're unsure if psychotherapy is the right approach for you, we can discuss that in this first session. Please check and reflect during and after this first appointment, if you feel safe with me and if you get this feeling, that I can help you and it fits on a personal level. 

Usually, I recommend weekly sessions in the beginning, but we can discuss that and find out what's best for you and fits our schedule.

The sessions are strictly confidential. 

 

Neu seit Juli 2022: 

Ich bin von der obligatorischen Grundversicherung der Krankenkasse im neuen Anordnungsmodell anerkannt (ZSR B643109).

Selbstzahlung und Bezahlung via Zusatzversicherung sind ebenfalls möglich. 

 

>>> Weitere Informationen dazu finden Sie hier und im Download-Bereich

 

Seit Juli 2022 gibt es neu drei verschiedene Möglichkeiten, wie psychotherapeutische Sitzungen in meiner Praxis bezahlt werden kann, da das sogenannte Anordnungsmodell in Kraft getreten ist.

 

 1.) Selbstzahler

  • Sie bezahlen Ihre Behandlung selbst. Die Bezahlung erfolgt per Rechnung direkt an Sie. Die Tarife sind auf meiner Homepage zu finden.
  • Vorteil: Unkompliziert, keine ärztliche Verordnung nötig, keine Diagnose einer psychischen Erkrankung nötig, keine Koordination mit Krankenversicherungen.
  • Nachteil: Sie tragen die Kosten vollumfänglich selbst.
  • Bei psychologischer Beratung von Personen ohne psychische Erkrankung / Belastung, Angehörigenberatung, Lebensberatung, Selbsterfahrungstherapie, Paartherapie besteht meist nur diese Option der Selbstzahlung, da diese Behandlungen in der Regel nicht von den Krankenversicherungen übernommen werden.

 

2.) Kostenbeteiligung durch die Zusatzversicherung

  • Bitte erkundigen Sie sich im Voraus der Behandlung bei Ihrer Zusatzversicherung, ob und in welchem Umfang diese sich an den Kosten der Psychotherapie beteiligt und an welche Bedingungen dies geknüpft ist. 
  • Die Rechnung bezahlen Sie in der Regel selber, danach können Sie diese bei der Zusatzversicherung für eine Rückvergütung einreichen.

 

3.) Kostenübernahme durch die obligatorische Krankenpflegeversicherung 

  • Seit dem 1. Juli 2022 ist in der Schweiz das sogenannte Anordnungsmodell für Psychotherapie in Kraft getreten. Dies bedeutet, dass psychologische Psychotherapie von qualifizierten Psychotherapeuten von der obligatorischen Krankenpflegeversicherung (=Grundversicherung) übernommen werden kann, sofern die Voraussetzungen dafür erfüllt sind.
  • Sie benötigen für diese Variante zwingend eine ärztliche Anordnung.
    • Eine Anordnung für Psychotherapie wird in der Regel nur erstellt, wenn eine Indikation für Psychotherapie besteht, wie z.B., wenn Sie an einer behandlungsbedürftigen psychische Erkrankung leiden, eine psychische Diagnose vorliegt und Sie psychische Beschwerden haben, die sich durch eine Psychotherapie verbessern lassen.
    • Folgende Ärzte dürfen Psychotherapie anordnen: Allgemeinmediziner (z.B. Hausarzt), Psychiater, Fachärzte für psychosomatische Medizin, Kinderärzte.
    • Diese ärztliche Anordnung muss vor dem ersten Termin, der über die Grundversicherung vergütet werden soll, vorliegen.
  • Wichtig: Bitte bringen Sie zum nächsten Termin Ihre Krankenkassen-Karte mit.
  • Die Tarife sind durch die Grundversicherung festgelegt. 90% der Kosten Ihrer ambulanten Psychotherapie werden von der Grundversicherung übernommen, 10% sind von Ihnen als Selbstbehalt zu tragen.
  • Limitation: Die Grundversicherung übernimmt 15 Sitzungen, danach kann - wenn erforderlich - eine weitere Anordnung von 15 Sitzungen beantragt werden. Nach 30 Sitzungen ist eine Begutachtung durch einen Psychiater erforderlich, welcher diese Informationen an Ihre Krankenkasse weiterleiten wird zur Prüfung, ob eine weitere Kostenübernahme der Behandlung erfolgt. 
  • Die Rechnung wird in der Regel direkt an Ihre Krankenkasse gesandt (tiers payant).
  • en Psychiater erforderlich, welcher diese Informationen an Ihre Krankenkasse weiterleiten wird zur Prüfung, ob eine weitere Kostenübernahme der Behandlung erfolgt. 
  • Die Rechnung wird in der Regel direkt an Ihre Krankenkasse gesandt (tiers payant).

 --> weitere Informationen und Handouts zum neuen Anordnungs-Modell finden Sie unter Downloads.

Since July 2022, there are now three different ways in which psychotherapeutic sessions in my practice can be paid for, as the so-called prescription model has come into force.

 

1) Self-payment

  • You pay for your treatment yourself. Payment is made by invoice directly to you.
  • Advantage: Uncomplicated, no doctor's prescription necessary, no diagnosis of a mental illness necessary, no coordination with health insurances.
  • Disadvantage: You bear the full costs yourself.
  •  In the case of psychological counselling for people without a mental illness / burden there is usually only this option of self-payment, as these treatments are not usually covered by health insurance. 

2) Supplementary health insurance

If you have supplementary health insurance ("Zusatzversicherung") please enquire with your supplementary insurance company prior to starting treatment to check whether and to what extent they will contribute to the costs of your psychotherapy.

 

3) Cost coverage by basic health insurance (new prescription model since 01.07.2022)

Provided you meet the conditions it is possible that your basic health insurance will cover the costs of your therapy (minus the usual 10%).

  • You will need a medical referral for this option.
  • This doctors referral must be available before the first appointment that is to be reimbursed via the basic insurance.
  • The rates are set by the basic insurance. 90% of the costs of your outpatient psychotherapy are covered by the basic insurance, 10% are to be paid by you as a deductible.
  • Conditions: A referral for psychotherapy is usually only issued if there is an indication for psychotherapy, such as if you are suffering from a mental illness that requires treatment, you have a mental diagnosis and / or you have psychological complaints that can be improved by psychotherapy.
  • Limitation: Basic insurance covers 15 sessions, after which - if necessary - a further order for 15 sessions can be requested. After 30 sessions, an assessment by a psychiatrist is required, who will forward this information to your health insurance company to check whether further treatment will be covered.

 

Important: Please bring your health insurance card to your first appointment.


  • In Switzerland, psychotherapy provided by a self-employed psychotherapist is not yet covered by compulsory basic health insurance "Grundversicherung". (It is planned that in future, psychotherapy will be covered by basic health insurance (under certain circumstances). 
  • You can pay for the treatment by yourself. 
  • If you have a supplementary insurance, it is possible that they cover a part of the costs.
    • Conditions vary a lot and often you will need to get a doctors referral prior to your first appointment.
    •  --> Please enquire directly with your supplementary insurance about the individual conditions, the amount of cost sharing and to find out if  you need a doctors referral or not. 

  as of 04/2022

 

  • Individual Psychology Therapy Sessions are 60 Minutes and are charged at 190.-
  • Therapy Sessions for Couples are 80 Minutes and are charged at 260.-.
  • Services in your absence (written reports, correspondence, telephone calls) will be charged at 32.- per 10 minutes.
  • Pricing for therapy over the phone and with video-chat is the same as for  face-to-face therapy. 
  • The initial consultation is also subject to charge.
  • Payment is made by invoice. If you have supplementary insurance, pay first and then submit a copy of the invoice and (if necessary) the letter of referral from your doctor to the supplementary insurance company.

 valid until 06/22

 

VIDEO THERAPIE mehr aufklärung to keep:  

 

   Ich halte die Standards der Verschlüsselung ein, empfehle Ihnen, Ihre Software aktuell zu halten, Virenschutz zu installieren und ihr Passwort mit niemandem zu teilen. Ich übernehme keine Verantwortung für die Sicherheit von Daten, welche Sie auf Ihrem eigenen Computer speichern oder mit unverschlüsselten E-Mails senden. 

 

o    Wenn Sie eine Zusatzversicherung haben, erkundigen Sie sich bitte direkt dort über die Kostenübernahme von Therapie mittels Videoübertragung, da aktuell noch keine klaren Regeln dazu bestehen (April 2020). Meiner Erfahrung nach übernehmen die Zusatzversicherungen auch bei Therapie über diese Kanäle den selben Teil der Kosten, den sie auch für Gespräche vor Ort vergüten.

 

Information zu den Kosten Ihrer Psychotherapie in meiner Praxis

 

Neu gilt seit dem 1. Juli 2022 in der Schweiz das sogenannte Anordnungsmodell für Psychotherapie. Das bedeutet, dass psychologische Psychotherapeut/-innen mit entsprechender Qualifikation ihre Leistungen selbst über die Grundversicherung abrechnen können, sofern die Behandlung auf ärztliche Anordnung erfolgt. Ich gehöre zu diesen qualifizierten Therapeuten (mit eidgenössisch anerkanntem Fachtitel und einer OPK-Zulassung) und neu besteht die Option, dass Ihre Krankenkassen-Grundversicherung die Kosten Ihrer Psychotherapie bei mir übernimmt.

Neu gibt es drei verschiedene Wege, wie psychotherapeutische Sitzungen in meiner Praxis verrechnet / bezahlt werden können.

 

1.) Selbstzahler

Sie bezahlen Ihre Behandlung selbst. Die Bezahlung erfolgt per Rechnung direkt an Sie. 

Vorteil: Unkompliziert, keine ärztliche Verordnung nötig, keine Diagnose einer psychischen Erkrankung nötig, keine Koordination mit Krankenversicherungen.

Nachteil: Sie tragen die Kosten vollumfänglich selbst.

Bei psychologischer Beratung von Personen ohne psychische Erkrankung / Belastung, Angehörigenberatung, Lebensberatung, Selbsterfahrungstherapie, Paartherapie besteht meist nur diese Option der Selbstzahlung, da diese Behandlungen in der Regel nicht von den Krankenversicherungen übernommen werden.

 

2.) Kostenbeteiligung durch die Zusatzversicherung

Bitte erkundigen Sie sich im Voraus bei Ihrer Zusatzversicherung, ob  und in welchem Umfang diese sich an den Kosten der Psychotherapie beteiligt und an welche Bedingungen dies geknüpft ist. 

Die Rechnung bezahlen Sie in der Regel selber, danach können Sie diese bei der Zusatzversicherung für eine Rückvergütung einreichen.

 

3.) Kostenübernahme durch Grundversicherung (neues Anordnungsmodell seit 01.07.2022)

  • Sofern Sie die Bedingungen erfüllen, ist ab Juli 2022 eine Abrechnung über Ihre Krankenkassen-Grundversicherung möglich:
  • Sie benötigen für diese Variante zwingend eine ärztliche Anordnung.
  • Diese ärztliche Anordnung muss vor dem ersten Termin, der über die Grundversicherung vergütet werden soll, vorliegen.
  • Die Tarife sind durch die Grundversicherung festgelegt. 90% der Kosten Ihrer ambulanten Psychotherapie werden von der Grundversicherung übernommen, 10% sind von Ihnen als Selbstbehalt zu tragen.

 

Bedingungen und Limitationen

  • Eine Anordnung für Psychotherapie wird in der Regel nur erstellt, wenn eine Indikation für Psychotherapie besteht, wie z.B., wenn Sie an einer behandlungsbedürftigen psychische Erkrankung leiden, eine psychische Diagnose vorliegt und Sie psychische Beschwerden haben, die sich durch eine Psychotherapie verbessern lassen.
  • Folgende Ärzte dürfen Psychotherapie anordnen: Allgemeinmediziner (z.B. Hausarzt), Psychiater, Fachärzte für psychosomatische Medizin, Kinderärzte. 
  • Falls Sie ein Hausarztmodell / HMO-Modell etc.  haben, beachten Sie bitte die üblichen Regeln ihres Modells.
  • Limitation: Die Grundversicherung übernimmt 15 Sitzungen (minus Selbstbehalt), danach kann - wenn erforderlich - eine weitere Anordnung von 15 Sitzungen beantragt werden. Nach 30 Sitzungen ist eine Begutachtung durch einen Psychiater erforderlich, welcher diese Informationen an Ihre Krankenkasse weiterleiten wird zur Prüfung, ob eine weitere Kostenübernahme der Behandlung erfolgt. 
  • Wichtig: Bitte bringen Sie zum nächsten Termin Ihre Krankenkassen-Karte mit.

 ·         Die Rechnung wird in der Regel direkt an Ihre Krankenkasse gesandt (tiers payant).

 

--> weitere Informationen und Handouts zum neuen Anordnungs-Modell finden Sie unter Downloads.

Download
3 Wege zur Bezahlung Ihrer Psychotherapie - Juli 2022 - Psychotherapie Trendle
Informationen zum neuen Anordnungsmodell (Stand 07-07-22)
Wie wird Psychotherapie bezahlt - Juli 2
Adobe Acrobat Dokument 65.0 KB

Psychotherapie Trendle

lic. phil. Maja Trendle

eidg. anerkannte Psychotherapeutin

Psychotherapeutische Praxis          

Rathausstrasse 5

6340 Baar

 

+41 79 658 86 22

maja.trendle@psychologie.ch

www.psychotherapie-trendle.ch            

 

 

 

 

Information zu den Kosten Ihrer Psychotherapie in meiner Praxis – 3 Wege (07/22)

 
 

 

 

 

 

Neu gilt seit dem 1. Juli 2022 in der Schweiz das sogenannte Anordnungsmodell für Psychotherapie. Das bedeutet, dass psychologische Psychotherapeut/-innen mit entsprechender Qualifikation ihre Leistungen selbst über die Grundversicherung abrechnen können, sofern die Behandlung auf ärztliche Anordnung erfolgt. Ich gehöre zu diesen qualifizierten Therapeuten (mit eidgenössisch anerkanntem Fachtitel und einer OPK-Zulassung) und nun besteht die Option, dass Ihre Krankenkassen-Grundversicherung die Kosten Ihrer Psychotherapie bei mir übernimmt.

Neu gibt es drei verschiedene Wege, wie psychotherapeutische Sitzungen in meiner Praxis bezahlt werden können.

 

1.) Selbstzahler

·         Sie bezahlen Ihre Behandlung selbst. Die Bezahlung erfolgt per Rechnung direkt an Sie. Die Tarife sind auf meiner Homepage zu finden.

·         Vorteil: Unkompliziert, keine ärztliche Verordnung nötig, keine Diagnose einer psychischen Erkrankung nötig, keine Koordination mit Krankenversicherungen.

·         Nachteil: Sie tragen die Kosten vollumfänglich selbst.

·         Bei psychologischer Beratung von Personen ohne psychische Erkrankung / Belastung, Angehörigenberatung, Lebensberatung, Selbsterfahrungstherapie, Paartherapie besteht meist nur diese Option der Selbstzahlung, da diese Behandlungen in der Regel nicht von den Krankenversicherungen übernommen werden.

 

2.) Kostenbeteiligung durch die Zusatzversicherung

Bitte erkundigen Sie sich im Voraus der Behandlung bei Ihrer Zusatzversicherung, ob und in welchem Umfang diese sich an den Kosten der Psychotherapie beteiligt und an welche Bedingungen dies geknüpft ist. 

Die Rechnung bezahlen Sie in der Regel selber, danach können Sie diese bei der Zusatzversicherung für eine Rückvergütung einreichen.

 

3.) Kostenübernahme durch Grundversicherung (neues Anordnungsmodell seit 01.07.2022)

·         Sofern Sie die Bedingungen erfüllen, ist ab Juli 2022 eine Abrechnung über Ihre Krankenkassen-Grundversicherung möglich.

·         Sie benötigen für diese Variante zwingend eine ärztliche Anordnung.

·         Diese ärztliche Anordnung muss vor dem ersten Termin, der über die Grundversicherung vergütet werden soll, vorliegen.

·         Die Tarife sind durch die Grundversicherung festgelegt. 90% der Kosten Ihrer ambulanten Psychotherapie werden von der Grundversicherung übernommen, 10% sind von Ihnen als Selbstbehalt zu tragen.

 

·         Bedingungen: Eine Anordnung für Psychotherapie wird in der Regel nur erstellt, wenn eine Indikation für Psychotherapie besteht, wie z.B., wenn Sie an einer behandlungsbedürftigen psychische Erkrankung leiden, eine psychische Diagnose vorliegt und Sie psychische Beschwerden haben, die sich durch eine Psychotherapie verbessern lassen.

·         Folgende Ärzte dürfen Psychotherapie anordnen: Allgemeinmediziner (z.B. Hausarzt), Psychiater, Fachärzte für psychosomatische Medizin, Kinderärzte.

·         Limitation: Die Grundversicherung übernimmt 15 Sitzungen, danach kann - wenn erforderlich - eine weitere Anordnung von 15 Sitzungen beantragt werden. Nach 30 Sitzungen ist eine Begutachtung durch einen Psychiater erforderlich, welcher diese Informationen an Ihre Krankenkasse weiterleiten wird zur Prüfung, ob eine weitere Kostenübernahme der Behandlung erfolgt. 

 

  • Wichtig: Bitte bringen Sie zum nächsten Termin Ihre Krankenkassen-Karte mit.

 

 

Tarife für Selbstzahler / Zusatzversicherte

  • Einzelgespräche dauern in der Regel 60 Minuten und kosten 190.-. (meine Vor-/ Nachbereitungszeit ist in diesem Tarif inkludiert).
  • Längere Gesprächszeiten werden mit 32.- pro 10 Minuten verrechnet.
  • Paargespräche / Familiengespräche dauern in der Regel 80 Minuten und kosten 260.- 
  • Für telefonische therapeutische Beratungsgespräche, Videotelefonie-Sitzungen und Korrespondenzen per E-Mail, welche über eine Terminvereinbarung hinausgehen gelten dieselben Preise wie für Einzeltherapiesitzungen vor Ort.
  • Leistungen in Ihrer Abwesenheit (schriftliche Berichte, Korrespondenzen, Telefonate) werden mit 32.- pro 10 Minuten verrechnet. 
  • Die Bezahlung erfolgt in der Regel per Rechnung direkt durch Sie (tiers garant). 

 

Kleingedrucktes

  • Bei kurzfristigen Terminabsagen und Verschiebungen von unter 36 Stunden vor dem geplanten Termin wird Ihnen die ausgefallene Sitzung in Rechnung gestellt.
  • Was in einer Psychotherapie besprochen wird, wird streng vertraulich behandelt. Ich unterstehe der Schweigepflicht.
  • Auch das Erstgespräch ist kostenpflichtig.
  • Bei Psychotherapie Gesprächen mit Video-Übertragung stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen des gewählten Video-Übertragungs-Anbieters zu. Die Verantwortung für den Datenschutz bleibt beim Klienten. Ich weise Sie darauf hin, dass das Internet Risiken in Bezug auf Vertraulichkeit/Datenübermittlung und -Speicherung bringt.
  • Kommunikationskanäle und Datenschutz: Wenn Sie mich über einen Messenger wie Whatsapp, Telegramm oder Signal kontaktieren, erlauben Sie mir damit, dass ich Ihnen auf demselben Kanal eine Antwort zustelle.  

 

 

Information zu den Kosten Ihrer Psychotherapie in meiner Praxis

 

Neu gilt seit dem 1. Juli 2022 in der Schweiz das sogenannte Anordnungsmodell für Psychotherapie. Das bedeutet, dass psychologische Psychotherapeut/-innen mit entsprechender Qualifikation ihre Leistungen selbst über die Grundversicherung abrechnen können, sofern die Behandlung auf ärztliche Anordnung erfolgt. Ich gehöre zu diesen qualifizierten Therapeuten und nun besteht die Option, dass Ihre Krankenkassen-Grundversicherung die Kosten Ihrer Psychotherapie bei mir übernimmt.

Neu gibt es drei verschiedene Wege, wie psychotherapeutische Sitzungen in meiner Praxis verrechnet / bezahlt werden können.

 

1.) Selbstzahler

Sie bezahlen Ihre Behandlung selbst. Die Bezahlung erfolgt per Rechnung direkt an Sie. 

Vorteil: Unkompliziert, keine ärztliche Verordnung nötig, keine Diagnose einer psychischen Erkrankung nötig, keine Koordination mit Krankenversicherungen.

Nachteil: Sie tragen die Kosten vollumfänglich selbst.

Bei psychologischer Beratung von Personen ohne psychische Erkrankung / Belastung, Angehörigenberatung, Lebensberatung, Selbsterfahrungstherapie, Paartherapie besteht meist nur diese Option der Selbstzahlung, da diese Behandlungen in der Regel nicht von den Krankenversicherungen übernommen werden.

 

2.) Kostenbeteiligung durch die Zusatzversicherung

Bitte erkundigen Sie sich im Voraus bei Ihrer Zusatzversicherung, ob  und in welchem Umfang diese sich an den Kosten der Psychotherapie beteiligt und an welche Bedingungen dies geknüpft ist. 

Die Rechnung bezahlen Sie in der Regel selber, danach können Sie diese bei der Zusatzversicherung für eine Rückvergütung einreichen.

 

3.) Kostenübernahme durch Grundversicherung (Neues Anordnungsmodell seit 01.07.2022)

  • Sofern Sie die Bedingungen erfüllen, ist ab Juli 2022 eine Abrechnung über Ihre Krankenkassen-Grundversicherung möglich:
  • Sie benötigen für diese Variante zwingend eine ärztliche Anordnung.
  • Diese ärztliche Anordnung muss vor dem ersten Termin, der über die Grundversicherung vergütet werden soll, vorliegen.
  • Die Tarife sind durch die Grundversicherung festgelegt. 

Bedingungen und Limitationen:

  • Eine Anordnung für Psychotherapie wird in der Regel nur erstellt, wenn eine Indikation für Psychotherapie besteht, wie z.B., wenn Sie an einer behandlungsbedürftigen psychische Erkrankung leiden, eine psychische Diagnose vorliegt und Sie psychische Beschwerden haben, die sich durch eine Psychotherapie verbessern lassen.
  • Folgende Ärzte dürfen Psychotherapie anordnen: Allgemeinmediziner (z.B. Hausarzt), Psychiater, Fachärzte für psychosomatische Medizin, Kinderärzte. 
  • Falls Sie ein Hausarztmodell / HMO-Modell etc.  haben, beachten Sie bitte die üblichen Regeln ihres Modells.
  • Limitation: Die Grundversicherung übernimmt 15 Sitzungen (minus Selbstbehalt), danach kann - wenn erforderlich- eine weitere Anordnung von 15 Sitzungen erfolgen. Nach 30 Sitzungen ist eine Begutachtung durch einen Psychiater erforderlich, welcher diese Informationen an Ihre Krankenkasse weiterleiten wird zur Prüfung, ob eine weitere Kostenübernahme der Behandlung erfolgt. 
  • Sie bezahlen Ihren üblichen Prozentsatz (Kostenbeteiligung bei Leistungen aus der Grundversicherung, in der Regel 10%) und beteiligen sich mit Ihrer Franchise an den Kosten.
  • Wichtig: Bitte bringen Sie zum nächsten Termin Ihre Krankenkassen-Karte mit.

 

--> weitere Informationen und Handouts zum neuen Anordnungs-Modell finden Sie unter Downloads.

 

Information zu den Kosten Ihrer Psychotherapie in meiner Praxis

 

Neu gilt seit dem 1. Juli 2022 in der Schweiz das sogenannte Anordnungsmodell für Psychotherapie. Das bedeutet, dass psychologische Psychotherapeut/-innen mit entsprechender Qualifikation ihre Leistungen selbst über die Grundversicherung abrechnen können, sofern die Behandlung auf ärztliche Anordnung erfolgt. Ich gehöre zu diesen qualifizierten Therapeuten und nun besteht die Option, dass Ihre Krankenkassen-Grundversicherung die Kosten Ihrer Psychotherapie bei mir übernimmt.

Neu gibt es drei verschiedene Wege, wie psychotherapeutische Sitzungen in meiner Praxis verrechnet / bezahlt werden können.

 

1.) Selbstzahler

Sie bezahlen Ihre Behandlung selbst. Die Bezahlung erfolgt per Rechnung direkt an Sie. 

Vorteil: Unkompliziert, keine ärztliche Verordnung nötig, keine Diagnose einer psychischen Erkrankung nötig, keine Koordination mit Krankenversicherungen.

Nachteil: Sie tragen die Kosten vollumfänglich selbst.

 

Bei psychologischer Beratung von Personen ohne psychische Erkrankung / Belastung, Angehörigenberatung, Lebensberatung, Selbsterfahrungstherapie, Paartherapie besteht meist nur diese Option der Selbstzahlung, da diese Behandlungen in der Regel nicht von den Krankenversicherungen übernommen werden.

 

2.) Kostenbeteiligung durch die Zusatzversicherung

Bitte erkundigen Sie sich im Voraus bei Ihrer Zusatzversicherung, ob  und in welchem Umfang diese sich an den Kosten der Psychotherapie beteiligt und an welche Bedingungen dies geknüpft ist. 

Die Rechnung bezahlen Sie in der Regel selber, danach können Sie diese bei der Zusatzversicherung für eine Rückvergütung einreichen.

 

3.) Kostenübernahme durch Grundversicherung (Neues Anordnungsmodell seit 01.07.2022)

  • Sofern Sie die Bedingungen erfüllen, ist ab Juli 2022 eine Abrechnung über Ihre Krankenkassen-Grundversicherung möglich:
  • Sie benötigen für diese Variante zwingend eine ärztliche Anordnung.
  • Diese ärztliche Anordnung muss vor dem ersten Termin, der über die Grundversicherung vergütet werden soll, vorliegen.
  • Die Tarife sind durch die Grundversicherung festgelegt. 

Bedingungen und Limitationen:

  • Eine Anordnung für Psychotherapie wird in der Regel nur erstellt, wenn eine Indikation für Psychotherapie besteht, wie z.B., wenn Sie an einer behandlungsbedürftigen psychische Erkrankung leiden, eine psychische Diagnose vorliegt und Sie psychische Beschwerden haben, die sich durch eine Psychotherapie verbessern lassen.
  • Folgende Ärzte dürfen Psychotherapie anordnen: Allgemeinmediziner (z.B. Hausarzt), Psychiater, Fachärzte für psychosomatische Medizin, Kinderärzte. 
  • Falls Sie ein Hausarztmodell / HMO-Modell etc.  haben, beachten Sie bitte die üblichen Regeln ihres Modells.
  • Limitation: Die Grundversicherung übernimmt 15 Sitzungen (minus Selbstbehalt), danach kann - wenn erforderlich- eine weitere Anordnung von 15 Sitzungen erfolgen. Nach 30 Sitzungen ist eine Begutachtung durch einen Psychiater erforderlich, welcher diese Informationen an Ihre Krankenkasse weiterleiten wird zur Prüfung, ob eine weitere Kostenübernahme der Behandlung erfolgt. 
  • Sie bezahlen Ihren üblichen Prozentsatz (Kostenbeteiligung bei Leistungen aus der Grundversicherung, in der Regel 10%) und beteiligen sich mit Ihrer Franchise an den Kosten.
  • Wichtig: Bitte bringen Sie zum nächsten Termin Ihre Krankenkassen-Karte mit.

 

--> weitere Informationen und Handouts zum neuen Anordnungs-Modell finden Sie unter Downloads.

Download
Anordnungsformular für Psychotherapie für Ärzte
auszufüllen durch Ihren zuweisenden Arzt (für die Abrechnungsvariante über die Grundversicherung)
Anordnung psychologische Psychotherapie_
Microsoft Word Dokument 397.1 KB

Tarife (Selbstzahler und Zusatzversicherte) bis 06/2022 gültig

  • Einzelgespräche dauern in der Regel 60 Minuten und kosten 190.- 
  • Paargespräche / Familiengespräche dauern in der Regel 80 Minuten und kosten 260.- 
  • Für telefonische therapeutische Beratungsgespräche, Videotelefonie-Sitzungen und Korrespondenzen per E-Mail, welche über eine Terminvereinbarung hinausgehen gelten dieselben Preise wie für Einzeltherapiesitzungen vor Ort.
  • Leistungen in Ihrer Abwesenheit (schriftliche Berichte, Korrespondenzen, Telefonate) werden mit 32.- pro 10 Minuten verrechnet.
  • Die Bezahlung erfolgt jeweils per Rechnung direkt durch Sie (tiers garant). Wenn Sie eine Zusatzversicherung haben, reichen Sie danach eine Kopie der Rechnung und (falls erforderlich) das Zuweisungsschreiben Ihres Arztes bei der Zusatzversicherung ein. 
  • Psychologische Psychotherapie durch selbstständige Psychotherapeuten wird aktuell (05/22) noch nicht von der Grundversicherung der Krankenkassen übernommen. Ab Sommer 2022 wird dies bei gewissen Psychotherapeuten möglich sein. Die genauen Regeln und Tarife für dieses Anordnungsmodell werden aktuell noch verhandelt. Für eine Abrechnung über die Grundversicherung wird eine ärztliche Zuweisung immer zwingend nötig sein. Außerdem muss die Diagnose einer behandlungsbedürftigen psychischen Krankheit / eines psychischen Problems mit Krankheitswert vorliegen.
  • Da die Tarife diesbezüglich noch nicht klar sind und vieles noch in Verhandlung ist, wird die Behandlung bei mir vorerst weiterhin möglich sein für Selbstzahler und Patienten mit Zusatzversicherung und kann aktuell noch nicht über die Grundversicherung abgerechnet werden. 
  • Sie können als sogenannter Selbstzahler zu mir in Behandlung zu kommen und die Behandlung vollständig selber bezahlen. 
  • Die meisten Zusatzversicherungen leisten einen Beitrag an psychologische Psychotherapie. 

Die Beiträge der Zusatzversicherungen variieren stark je nach Krankenkasse. Einige Krankenkassen verlangen zudem vor Therapiebeginn eine ärztliche Überweisung (beispielsweise durch den Hausarzt).

Ich empfehle Ihnen, diese Informationen bereits vor Therapiebeginn einzuholen.

--> Bitte erkundigen Sie sich direkt bei Ihrer Zusatzversicherung über ihre individuellen Bedingungen und die Höhe der Kostenbeteiligung. 

(Stand Mai 2022)

  • Psychologische Psychotherapie durch selbstständige Psychotherapeuten wird aktuell (05/22) noch nicht von der Grundversicherung der Krankenkassen übernommen. Ab Sommer 2022 wird dies bei gewissen Psychotherapeuten möglich sein. Die genauen Regeln und Tarife für dieses Anordnungsmodell werden aktuell noch verhandelt. Für eine Abrechnung über die Grundversicherung wird eine ärztliche Zuweisung immer zwingend nötig sein. Außerdem muss die Diagnose einer behandlungsbedürftigen psychischen Krankheit / eines psychischen Problems mit Krankheitswert vorliegen.
  • Da die Tarife diesbezüglich noch nicht klar sind und vieles noch in Verhandlung ist, wird die Behandlung bei mir vorerst weiterhin möglich sein für Selbstzahler und Patienten mit Zusatzversicherung und kann aktuell noch nicht über die Grundversicherung abgerechnet werden. 
  • Sie können als sogenannter Selbstzahler zu mir in Behandlung zu kommen und die Behandlung vollständig selber bezahlen. 
  • Die meisten Zusatzversicherungen leisten einen Beitrag an psychologische Psychotherapie. 

Die Beiträge der Zusatzversicherungen variieren stark je nach Krankenkasse. Einige Krankenkassen verlangen zudem vor Therapiebeginn eine ärztliche Überweisung (beispielsweise durch den Hausarzt).

Ich empfehle Ihnen, diese Informationen bereits vor Therapiebeginn einzuholen.

--> Bitte erkundigen Sie sich direkt bei Ihrer Zusatzversicherung über ihre individuellen Bedingungen und die Höhe der Kostenbeteiligung. 

(Stand Mai 2022)

  • Kommunikationskanäle und Datenschutz: Wenn Sie mich über einen Messenger wie Whatsapp, Telegramm oder Signal kontaktieren, erlauben Sie mir damit, dass ich Ihnen auf dem selben Kanal eine Antwort zustelle.  

Ich arbeite mit wissenschaftlich fundierten Therapiemethoden. Meine Grundausbildung ist die kognitive Verhaltenstherapie KVT, diese ergänze ich durch meine Spezialisierung in verschiedenen Depressionstherapien und der emotionsfokussierten Psychotherapie.

 

Weitere Elemente, die bei Bedarf eingesetzt werden können, sind: 

  • Entspannungsübungen und Imaginationen
  • Traumatherapie mit Imaginationen und Arbeit mit Stühlen
  • Expositionstraining bei Ängsten und Zwängen
  • Training sozialer Kompetenzen
  • Übungen im Umgang mit Emotionen (Training emotionaler Kompetenzen)
  • Apps (Stimmungsbeobachtung, Achtsamkeitsübungen), Selbstbeobachtungstagebücher
  • Paargespräche, Familiengespräche
  • Arbeit mit unterstützenden Arbeitsbüchern und Audio-Files
  • Vernetzung / Vermittlung von weiteren Unterstützungsangeboten (Jobcoaching, Spitex,  Klinik, Familienhilfe etc.)

Ich unterstütze und begleite Sie bei der Bewältigung von schwierigen Lebenssituationen, welche mit verschiedenen Symptomen wie Erschöpfung, Schlafstörungen, innerer Unruhe, Selbstzweifel, Anspannung oder Hoffnungslosigkeit einhergehen können.

 

Mein Schwerpunkt liegt in der Behandlung von Depressionen, Ängsten, Burnout, Beziehungsproblemen und Selbstwert-Themen.

 

Themenbereiche: 

  • Stress, Erschöpfungszustände, Burnout, Überlastung am Arbeitsplatz, Konflikte am Arbeitsplatz
  • Beziehungsprobleme, Konflikte, Trennungen
  • Selbstwertprobleme 
  • Probleme im Umgang mit Emotionen (zu viel spüren, zu wenig spüren), Umgang mit Wut und Trauer
  • soziale Ängste und Unsicherheiten, Einsamkeit
  • Trauma, Trauer, Verlusterfahrungen
  • prägende, verletzende Bindungserfahrungen in der Kindheit 
  • zwischenmenschliche Probleme, Kränkungen, Mobbing
  • Lebensveränderungen wie Elternschaft, Übergang in die Pensionierung, körperliche Erkrankung, Erkrankung von Angehörigen 

 

Störungsbilder:

  • Depressionen, Ängste, Zwänge, Traumata, Essstörungen, ADHS, Beziehungsstörungen, Burnout (und weitere)

Weitere Angebote:

  • Paarberatung und Paartherapie
  • Burnout-Prävention 
  • Beratung und Unterstützung bei Lebenskrisen / Orientierungslosigkeit
  • Training zur Schulung von emotionalen und sozialen Kompetenzen
  • Unterstützung und Beratung von Angehörigen / Arbeitgebern von Menschen mit psychischen Problemen
  • Selbsterfahrung und Supervision für Psychotherapeuten in Ausbildung