Psychotherapie Trendle

Psychotherapeutische Praxis

lic. phil. Maja Trendle

 

eidgenössisch anerkannte Psychotherapeutin

Fachpsychologin für Psychotherapie FSP

 

Baar, Kanton Zug


Maja Trendle, Psychologin  Psychotherapeutin, Zug

Krankheiten, Krisen und Stress können uns herunterziehen und uns das Leben schwer machen. Psychotherapie kann helfen!

 

Im therapeutischen Gespräch mit mir finden Sie heraus, was Sie im Moment brauchen. Sie entdecken neue Wege, wie Sie mit der aktuellen Situation umgehen können. Ich unterstütze Sie dabei, wichtige Schritte in Richtung Ihrer gewünschten Veränderungen zu machen: hin zu mehr Lebenszufriedenheit und Raum für das, was Ihnen wichtig ist.

 

Ich bin eidgenössisch anerkannte Psychotherapeutin und unterstütze Sie unter anderem bei psychischen Problemen wie Depressionen, Burnout, Ängsten und in Lebenskrisen.

 

 >>> Angebot


News   16.3.2020                                                                  aktualisiert: 29.03.2020  

          

  • Die Praxis bleibt geöffnet.
  • Die psychotherapeutischen Gespräche können weiterhin vor Ort in der Praxis an der Rathausstrasse 5 stattfinden. 
  • Neu besteht zudem die Möglichkeit, die psychotherapeutischen Gespräche auch über Telefon oder Video-Telefonie durchzuführen.

 

  • Die Tarife für Therapie über Telefon/Videoübertragung entsprechen den regulären Tarifen.
  • Bereits vereinbarte Termine können Sie auf Grund der aktuellen Corona-Lage kostenfrei verschieben oder die Durchführungsart ändern (Telefon /Video / Email). 
Für Video-Therapie-Gespräche: 
  • Als sicher gilt unter anderem die Übertragung via Zoom (www.zoom.us). Erhältlich kostenfrei für Mobile und Desktop. 
  • Auch Video-Therapie-Gespräche über andere sichere Hilfsmittel sind möglich, z.B. Microsoft Teams; Doxy.me; Signal; Wire.
  • Sie stimmen dabei den Datenschutzbestimmungen des gewälten Anbieters zu. 
Neu:  Therapie mit Videoübertragung
Neu: Therapie mit Videoübertragung

Weiterhin gilt:    

  • Die empfohlenen Massnahmen gegen Coronavirus können in der Praxis eingehalten werden:
    • Desinfektionsmittel steht bereit, wie natürlich auch unser Lavabo. 
    • Einen Abstand von > 2 Meter zwischen uns einzuhalten ist gut möglich.  

  • Ich empfehle  Klienten und Klientinnen aus der Corona-Risikogruppe vorübergehend auf die Gespräche über Telefon/Videotelefonie auszuweichen.

 


Links im Zusammenhang mit dem Virus

Umgang mit Selbstisolation / Quarantäne: 

https://www.psychologie.ch/sich-sorge-tragen-trotz-quarantaene

Selbsthilfe-Programm zum Umgang mit Angst vor dem Coronavirus (kostenpflichtig):

Empfehlung des Fachverbandes für PsychologInnen FSP nach dem Bundesratsentscheid vom 16.03.2020: Publiziert am  18.03.2020

Aktualisierung vom 20.03.2020

  

  • "Zurzeit dürfen Psycholog(inn)en und Psychotherapeut(inn)en ihre Patientinnen und Klienten weiterhin auch in der Praxis behandeln. Wir empfehlen im Bereich der Psychotherapie, diese Behandlung vor Ort möglichst fortzusetzen. Dies aber nur nach einer sorgfältigen Beurteilung der Dringlichkeit und der Evaluation von Telefon-, Video- oder E-Mail Behandlung als Ersatzmöglichkeit. Die Fortsetzung der Therapie – in welcher Form auch immer – ist für psychisch kranke Menschen gerade in dieser belastenden und anforderungsreichen Zeit, bei denen z.T  wichtige Copingstrategien und Ressourcen wegfallen und ihnen die Isolation zusetzt, enorm wichtig. Bei der Face-to-Face- Behandlung sind die Hygienevorschriften und der Abstand von mindestens zwei Metern zwingend einzuhalten. Die Patient(inn)en  sind so einzubestellen, dass sie gleich an der Türe empfangen werden können. Im Wartezimmer (falls sie einmal benutzt werden) müssen die Zeitschriften und ähnliches entfernt und die Räume und Oberflächen müssen regelmässig desinfiziert werden."

Quelle: https://www.psychologie.ch/faq-coronavirus 


News Februar 2020

Für Zuweiser: neu auch per HIN-MAIL erreichbar!

Sie erreichen mich per sofort auch über den geschützten HIN-Kanal auf:   

 

>>>        trendle@fsp-hin.ch 



Psychotherapy Trendle in English 

English Flag